Anzeige
Anzeige


Partneragenturen Check

Anbieter Check

Wie überall lauern leider auch beim virtuellen Flirt "schwarze Schafe". Nachfolgende Check-Liste soll Dir dabei helfen, nur seriöse und daher erfolgsversprechene Kontaktbörsen oder Partneragenturen und Bekanntschaften zu finden.


 Achte besonders bei Partnervermittlungen darauf, dass der Anbieter über langjährige Erfahrung verfügen sollte.

Der Betreiber muss stets telefonisch erreichbar sein - und zwar nicht über eine 0190er bzw. 0900er Nummer. Kein Telefon oder eine 0190er bzw. 0900er Nummer ist meist ein Indiz für Unseriosität!

Der Firmensitz des Betreibers sollte im Impressum erkennbar und in Deutschland sein. Dies setzt natürlich auch das Vorhandensein eines Impressums voraus. Fehlen diese Angaben: Finger weg!

Auf der Webseite sollten die Preise leicht und nicht erst nach einer Registrierung ersichtlich sein.

Neben den Preisen sollten auch die Kündigungsfristen klar kommuniziert werden. Einige Anbieter verlängern eine Mitgliedschaft automatisch. Dies ist nichts schlimmes - Du solltest dies im Falle einer Kündigung aber beachten.

Lies die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gründlich durch. Einige Anbieter räumen sich hier Rechte ein (z.B. Weitergabe Deiner Daten für Werbezwecke oder zur Veröffentlichung in TV- und Printmedien; Bearbeitung der Anzeigen durch Animateure). Hier musst Du dann entscheiden, ob Du solchen Klauseln zustimmen kannst.

Lade keine Software! Meist verbergen sich dahinter Dialer- oder sonstige Programme und sind ein Anzeichen für einen unseriösen Anbieter.

Deine persönlichen Daten (z.B. Bankverbindung, Kreditkartennummer) sollten über eine sichere Verbindung übertragen werden. Dies erkennst Du an https://... in der Adresszeile des Browsers oder dem geschlossenen Schloss in der unteren Statusleiste des Browsers.

Gib keine persönlichen Daten, also Adresse, Telefonnummer oder gar Vermögensverhältnisse an. Kein seriöser Anbieter benötigt diese Informationen für eine erfolgreiche Vermittlung - auch eine seriöse Internetbekanntschaft dürfte sich dafür erstmal nicht interessieren!

Wer beim Treffen mit einer Internetbekanntschaft mißtrauisch ist, der sollte mit Freunden Kontrollanrufe vereinbaren oder eine Blinddate-Security Agentur (z.B. http://www.blinddate-security.com/) beauftragen. Darüber hinaus sollte das erste Treffen immer an einem neutralen Ort (z.B. Bar, Restaurant) stattfinden.

Wenn man sich noch nicht sicher ist, welcher Anbieter der passende ist, sollte man sich auch nochmal Vergleichssites anschauen und die eine oder andere (z.B. Partnervermittlung im Vergleich) ansehen.

Impressum | Datenschutz